Skip to main content

Die Metabo Kappsäge – Was nicht passt, wird abgesägt

Metabo Kappsäge

Klicken Sie auf das Bild, um mehr zu dieser Metabo Kappsäge bei Amazon.de zu erfahren

Die Kappsäge, auch Gehrungssäge genannt, ist speziell zum Kappen sowie Sägen von Holz, Kunststoff und Metall geeignet. Sie wird von vielen Handwerkern, wie Schreinern und Bodenlegern, benutzt und findet in Heimwerker-Werkstätten Verwendung. Grobe Schnittarbeiten, wie der Zuschnitt von Feuerholz, gehen ebenso, wie präzise Schnitte auf Gehrung.

Die Kappsäge von Metabo ist beim Zuschneiden oder Kürzen von Latten, Parkettdielen oder Laminat sowie Leisten oder Brettern besonders arbeitsarm. Gerade auch bei Serienschnitten begeistern Kappsägen mit gleichbleibender Präzision. Sie können damit besonders saubere, exakte sowie glatte Schnitte fertigen und dies mit wenig Ausrissen. Ebenso können Sie mit vielfältigen Einstellungen Winkel- und Gehrungsschnitte sehr einfach anfertigen und die Kappsäge bei den unterschiedlichsten Holzarbeiten in Haus und Garten einsetzen.

1. Metabo Kappsäge und Gehrungssäge KGS254M

Das hochwertige Sortiment Metabos ist auch für Heimwerker passend. Die KGS254M von Metabo ist eine sehr vielseitige und komfortable Kapp- und Gehrungssäge, die Sie auch mobil einsetzen können.

Sie nimmt Sägeblätter  mit 254 mm im Durchmesser mit einer 30 mm Aufnahmebohrung auf. Mit Aluminium-Druckguss gefertigt wird sie von dem 1800 W Motor angetrieben mit einer maximalen Drehzahl von 4500 U/min.

Die maximale Schnittbreite liegt bei 305 mm, beim Neigungswinkel von 45° sind es 205 mm. Die größtmögliche Schnitttiefe liegt bei 92 mm in der Grundausrichtung und 47 mm bei 45°-Gehrungsschnitten.

Praktisch ist ihre Zugfunktion, mit der Sie breitere Werkstücke problemlos kappen kann. Die einfache Handhabung und die nützlichen Features, wie die Schnittlinienanzeige mit der Laserprojektion, der einfache Sägeblattwechsel mit der Spindelarretierung und die Einrichtung zur Staubabsaugung komplettieren den Umfang.

Sie ist nur 16,3 kg leicht und lässt sich mit ihrer Sägekopfsicherung sowie ergonomischen Tragegriffen sicher transportieren. Geliefert wird sie mit einem Hartmetall-Sägeblatt, zwei Tischverbreiterungen und einem Längsanschlag, dem Werkzeug zum Sägeblattwechsel sowie einem Spänefangsack.

Technische Details

  • Leistung: 1.800 Watt, Netzbetrieb
  • Leerlaufdrehzahl: 4.500 U/min
  • Sägeblattdurchmesser: 254 mm
  • Gewicht: 17,5 kg
  • Schnitttiefe bei 90° max.: 90 mm
  • Schnitttiefe bei 45° max.:47 mm
  • Zugfunktion
  • Laserschnittführung
  • bearbeitbare Materialien: Holz
  • Zähne: 48
  • Abmessungen (LxBxH): 85 x 62 x 40 cm
  • Lieferumfang: Laser, Spänefangsack, Spänabsaugeinrichtung und Werkstückspannvorrichtung, Anschlag, Werkzeug-Schlüssel

Vorteile

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gute Performance
  • Zugfunktion für breite Werkstücke
  • Tisch Alu-Druckguss, stufenlos zu verbreitern
  • Laser

Nachteile

  • Winkel und Laser nicht genau
  • Staubabsaugung nicht stark genug
  • ruppiger Anlauf

Fazit

Die KGS254M von Metabo macht das Sortiment der Kapp- und Gehrungssägen des Herstellers komplett. Die Sägen der Modellreihe KGS sind solide und vielseitige Kappsägen, die auch gut für einen mobilen Einsatz auf verschiedenen Baustellen sind. Die Metabo Kappsäge punktet mit einem guten Leistungsumfang und guter Verarbeitung. Hand und Heimwerker, die Markenware schätzen, kommen auf ihre Kosten.

 

2. Metabo Kapp- und Gehrungssäge KGS 216 Plus

Metabo Kapp- und Gehrungssäge KGS 216 Plus

Die Metabo KGS 216 Plus bringt mit dem 1.600-Watt-Motor eine gute Leistung sowie Präzision mit sich. Mit ihrer Drehzahlregelung hat sie ein erweitertes Einsatzspektrum: Sie sägt Holz und Alu-Profile sowie Kunststoffe sauber und leise.

Sie ist mit 21 kg ein Schwergewicht bei Metabo für den anspruchsvollen Heimwerker sowie Profi. Die Spanabsaugung direkt an der Schnittstelle ist optimal.

Der Sägekopf kann beidseitig geneigt werden und für Hinterschnitte kommt die Säge mit zusätzlichem Winkelbereich. Ihre Vollwellenelektronik hält die Drehzahlen unter Last nahezu konstant. Sie können die Drehzahl zum Sägen von Alu-Profilen oder Kunststoffen regeln. Der Motor läuft für eine lange Lebensdauer sanft an. Das 48-Zahn-Sägeblatt aus Hartmetall ist Spitzenqualität. Damit liefert die Säge hervorragende Schnittergebnisse und begeistert mit bedienerfreundlicher Ausstattung.

Technische Details

  • Leistung: 1.600 Watt, Netzbetrieb
  • Leerlaufdrehzahl: 4.800 U/min
  • Sägeblattdurchmesser: 216 mm
  • Schnittgeschwindigkeit: 54 m/s
  • Gewicht: 21 kg
  • Schnitttiefe bei 90° max.: 70 mm
  • Schnitttiefe bei 45° max.: 41 mm
  • Transportsicherung
  • Ausstattung: Schnitttiefenregulierung, Zugfunktion
  • Laserschnittführung
  • bearbeitbare Materialien: Holz, Aluprofile
  • Anzahl Zähne: 48
  • Abmessungen (LxBxH): 93 x 60 x 60 cm
  • Lieferumfang: Laser, Spänefangsack, Spänabsaugeinrichtung, Werkstückspannvorrichtung und Sägeblatt, Anschlag, Werkzeug-Schlüssel, zwei integrierte Tischverbreiterungen

Vorteile

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • übersichtlich gestaltet
  • sehr gut verarbeitet
  • massiv und standfest
  • exaktes, praxisnahes Einstellen, genauer Winkel
  • Laser
  • Staub und Holzspäne werden sauber abgesaugt
  • Doppelneigung

Nachteil

  • keine Führungsschiene

Fazit

Die Kapp- und Gehrungssäge besticht durch hochwertige Verarbeitungsqualität, hohe Mobilität sowie vielseitige Verwendung. Dazu ist sie auch vom Preis angemessenen. Die Metabo KGS 216 Plus ist eine absolut gute Kaufentscheidung.

 

3. Metabo Kappsäge und Gehrungssäge KGS216M

Die Metabo Kappsäge KS 216 M ist das kleinste Modell des Herstellers unter den vorgestellten. Sie ist eine reine Kappsäge ohne Zugfunktion.

Ausgerüstet ist sie mit einem 1.350 Watt Motor und einem Sägeblatt mit 216 mm Durchmesser. Damit erreicht sie eine Schnitttiefe von 60 mm bei 90 und 44 mm bei 45 Grad. Die Werkstücke können bei 90 Grad 120 mm breit sein sowie 80 mm bei 45 Grad. Die einstellbaren Winkel gehen optimal von -47 bis +47 Grad, der Sägekopf geht von -47 bis +2 Grad. Damit ist eine Hinterschnitt-Funktion machbar.

Praktisch sind der integrierte Laser zur Schnittlinien-Markierung sowie die LED-Beleuchtung und die zwei Tischerweiterungen. Das Werkstück fixieren Sie mit der Materialklemme und können so die Spindel arretieren.

Technische Details

  • Leistung: 1.500 Watt, Netzbetrieb
  • Leerlaufdrehzahl: 5.000 U/min
  • Sägeblattdurchmesser: 216 mm
  • Gewicht: 14 kg
  • Schnitttiefe bei 90° max.: 100 mm
  • Schnitttiefe bei 45° max.: 36 mm
  • Transportsicherung
  • Ausstattung: integrierte Arbeitsleuchte, Zugfunktion, Schnitttiefenregulierung
  • Laserschnittführung
  • bearbeitbare Materialien: Kunststoff, Holz
  • Anzahl Zähne: 40
  • Abmessungen (LxBxH): 82 x 54,3 x 35,5 cm
  • Lieferumfang: zweimal Tischverbreiterung, Werkstückspannvorrichtung, Spänefangsack und Sägeblatt, Anschlag, Werkzeug-Schlüssel

Vorteile

  • hohe Funktionsvielfalt
  • Hinterschnitt-Funktion, viel Zubehör
  • hochwertige Verarbeitung
  • präziser Laser
  • Sägetischerweiterungen
  • einfache Handhabung
  • Laser + LED-Beleuchtung, dreifach

Nachteile

  • Sägeblatt nicht hochwertig
  • Fangsack nicht funktional
  • keine Zugfunktion
  • keine Führungsschiene

Fazit

Die KS 216 M enttäuscht auch nicht beim zweiten Blick. Sie überzeugt durch ihre zahlreichen Features sowie Funktionen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist außerdem sehr fair. Es ist eine klare Kaufempfehlung. Eventuell legen Sie sich einfach ein anderes Sägeblatt zu.

 

► Zum Vergleich verschiedener Modelle unterschiedlicher Hersteller diesen Artikel ansehen: „Kappsäge Test

► Wenn Sie zur Startseite möchten, dann klicken Sie hier: www.saegewerkzeuge.net