Skip to main content

Kappsägen Tests und Vergleich dieser Top 5 + Ratgeber und Tipps

Im Folgenden stellen wir Ihnen fünf hervorragende Modelle vor, die es sich lohnt näher anzusehen. Damit Sie es ein wenig leichter bei der Suche nach Ihrem neuen Arbeitsgerät haben, sehen Sie die Kappsägen nachfolgend in einer übersichtlichen Vergleichstabelle. Die Objekte wurden genauer unter die Lupe genommen. Neben Beschreibungen finden Sie hier auch einige Vor- und Nachteile der Geräte. Einige der Modelle wurden ebenfalls in externen Testberichten getestet, die Testurteile finden sich in den Beschreibungen. Zum Schluss finden Sie einen Ratgeber mit wichtigen Fragen und Antworten rund um das Thema Kappsäge.

 1. 2. 3. 4. 5.
Makita LS1018L Kapp- und GehrungssägeBosch GCM 800 SJ ProfessionalMakita Tisch-, Kapp- und Gehrungssäge LF1000Metabo KGS 216 M KappsägeEinhell TC-SM 2131 Dual Zug Kapp Gehrungssäge
Bewertungen
Amazon
Amazon Produktbewertungen


Amazon Produktbewertungen
Amazon Produktbewertungen
Amazon Produktbewertungen
Amazon Produktbewertungen
Modell1. Makita LS1018L

2. Bosch GCM 800 SJ

3. Makita LF1000

4. Metabo KGS 216 M

5. Einhell TC-SM 2131 Dual

HerstellerMakita

Bosch

Makita
Metabo
Einhell
Watt1.430
1.400
1.650
1.500
1.500
Schnittleistung

91 x 305 mm

70 x 270 mm
68 x 155 mm
36 x 305 mm
62 x 310 mm
Gewicht19,8 kg
13,5 kg
36 kg
13,5 kg
11,9 kg
Preis372,28 € 577,15 €250,00 € 374,85 €760,69 € 1.068,62 €179,95 €117,92 € 139,95 €
Ansehen aufAmazon.deAmazon.deAmazon.deAmazon.deAmazon.de

1. LS1018L Kapp- und Gehrungssäge von Makita

Makita Kapp und Gehrungssäge, LS1018LDie LS1018L von Makita ist gedacht um sie ab und an, quasi hobbymäßig zu benutzen. Trotzdem ist die LS1018L unser Vergleichssieger. Sieger wurde sie beispielsweise wegen seiner Laserlinie oder wegen dem verstellbaren Arbeitstisch.

Eine genauere Betrachtung zeigt, dass der Arbeitstisch sich rechts bis 60° und links bis 47° drehen lässt. Die Kappsäge zeigt den Vorteil des Zugmechanismus, die erhöhte Schnittleistung trotz der kompakten Bauweise.

Ein Test zeigt, wie gut der Motor mit seinen 1.430 Watt Leistung arbeitet. Dabei wurden die knapp 10 Kilogramm Gewicht positiv erwähnt, so lässt sich die Maschine leicht handhaben. Die verbauten Handgriffe sorgen zusätzlich für leichten Transport.

Das Sägeblatt selber können Sie nach links und rechts um 45° neigen. Die Maschine ist mit einem Sanftanlauf ausgerüstet. Dies bedeutet, dass sich die Leistung langsam aufbaut, was den Motor schont.

Dann gibt es noch die Motorbremse, welche dafür sorgt, dass das Sägeblatt der Makita Kappsäge sehr schnell stoppt, wenn Sie das Gerät ausschalten. Dadurch können Sie schneller mit dem nächsten Arbeitsschritt starten und es erhöht extrem die Sicherheit.

Details

  • Laserlinie
  • verstellbarer Arbeitstisch, 60° rechte und 47° links
  • 1.430 Watt Leistung
  • 9,8 kg Gewicht
  • Sägeblatt ist nach links und rechts um 45° Neigbar
  • 91 x 305 mm Schnittleistung
  • Sanftanlauf
  • Motorbremse

Vorteile:

  • gut ausgestattet
  • kompakt gebaut
  • geringes Gewicht

Nachteile:

  • keine wesentlichen gefunden

Kappsäge Testberichte

Zu diesem Modell haben wir keine Testberichte finden können. Ein Blick auf die Kundenrezensionen bei Amazon kann jedoch bei einer Auswahl sehr helfen.

Fazit:

Hier haben Sie eine sehr gute Kappsäge für Hobbyhandwerker. Sie ist hervorragend ausgestattet. Durch das geringe Gewicht, die kompakte Bauweise und die Handgriffe ist die Maschine schnell einsatzbereit. Mit dieser Maschine sind Sie sehr gut bedient.

Mehr erfahren bei Amazon.de

2. Professional GCM 800 SJ Paneelsäge von Bosch

Bosch Professional GCM 800 SJ Paneelsäge (216 mm Sägeblatt, Durchmesser 30 mm Sägeblattbohrungs, inklusiv Kreissägeblatt, 13,5 kg, 1,400 W) blau, 0601B19000Die Professional GCM 800 SJ punktet mit ihrem leistungsstarken Motor und dem geringen Gewicht. Zu dem geringen Gewicht kommt die kompakte Bauweise und die verbauten Tragegriffe, was es einfach macht die Maschine von A nach B zu bewegen.

Der leistungsstarke Motor kann das Sägeblatt auf bis zu 5.500 Umdrehungen die Minute beschleunigen. Dies ermöglicht Ihnen schnelles Arbeiten und saubere Schnitte. Dabei sorgt die Anlaufstrombegrenzung dafür, dass die Professional GCM 800 SJ die Leistung langsam aufbaut und schont so den Motor, was die Lebensdauer verlängert.

Die Spindelarretierung der Bosch Kappsäge sorgt für einfachen Wechsel der Sägeblätter und Werkzeuge. Alle Einstellungen lassen sich leicht vornehmen, Kipphebel lösen, anhand der Skala einstellen und Kipphebel wieder befestigen.

Details

  • 216 mm Sägeblatt
  • Sägeblattbohrung Durchmesser 30 mm
  • 13,5 kg Gewicht
  • 1.4000 Watt Leistung
  • 270 mm horizontale Schnittkapazität für Standardanwendungen
  • Ergonomische Tragegriffe
  • 5.500 Umdrehungen in der Minute
  • Anlaufstrombegrenzung
  • Spindelarretierung
  • Kipphebel
  • Skala
  • Säge kann 45° nach links neigen
  • Gehrungswinkel: 47° nach rechts und links
  • integrierter Staubsauger
  • Absaugstutzen
  • Zubehör: Innensechskantschlüssel, ein Kreissägeblatt

Vorteile:

  • Durchdachtes Zubehör
  • Gute Ausstattung
  • Leicht und kompakt, ideal für unterwegs

Nachteile:

  • keine wesentlichen gefunden

Kappsägen Test

Für dieses Gerät liegen uns keine externen Testberichte vor.

Fazit:

Die Professional GCM 800 SJ lässt sich gut transportieren und kann so auf unterschiedlichen Baustellen eingesetzt werden. Der integrierte Staubsauger fängt bereits einen Großteil des Staubs und der Sägespäne ein. Wenn Sie an den Ansaugstutzen einen Staubsauger oder einen Nass- und Trockensauger anschließen, arbeiten Sie nahezu staubfrei.

Mit dieser Maschine schaffen Sie großflächiges Laminat, Parkett, Terrassen- und Bodendielen genauso gut, wie Kabelkanäle oder Möbelbauteile. Sie ist leicht zu transportieren und somit ideal für den Heimwerker mit unterschiedlichen Baustellen oder wenig Platz.

Mehr erfahren bei Amazon.de

3. Die LF1000 Tisch-, Kapp- und Gehrungssäge von Makita

Makita LF1000 Tisch-, Kapp- und Gehrungssäge 68 x 155 mmDie LF1000 bietet Ihnen zwei Geräte in einem. Dank der Flip-Over-Funktion benötigen Sie nur ein paar leichte Handgriffe, um aus der Kappsäge eine Gehrungssäge oder um aus der Gehrungssäge eine Kappsäge zu machen. Es gibt einen Sanftanlauf, welcher dafür sorgt, dass der Motor die Leistung langsam hochfährt. Damit wird der Motor geschont und die Lebensdauer der Maschine enorm gesteigert. Die Motorbremse sorgt dafür, dass das Sägeblatt quasi sofort steht, wenn Sie die Maschine ausschalten. Das verkürzt die Wartezeit zum nächsten Arbeitsschritt, da Sie nicht warten müssen bis das Sägeblatt sich ausgedreht hat und es dient zudem der Sicherheit. Die Sicherheit wird noch von dem Constant Elektronik Sicherheitsschalter mit Wiedereinschalt-Sperre unterstützt. Die F1000 ist kompakt gebaut und das Gestell ist zusammenklappbar. Dies erleichtert den Transport oder sorgt für eine platzsparende Unterbringung.

Details

  • Einfache Flip-Over-Funktion: mit ein paar Hangriffen wechseln zwischen Kapp- und Gehrungssäge und zurück
  • Sägetisch in beiden Betriebsfunktionen bis 45° neigbar
  • Sägekopf im Kappsägebetrieb stufenlos bis 45° drehbar
  • Sanftanlauf
  • Motorbremse und Konstantelektronik Sicherheitsschalter mit Wiedereinschalt-Sperre
  • 36 kg Gewicht
  • Maße: 68 x 65 x 122 cm
  • Anschließbare Fremdabsaugung
  • Gestell zusammenklappbar
  • Zubehör: HM-Sägeblatt, Parallelanschlag, Schraubklemme, Staubsack, Staubauffangbehälter

Vorteile:

  • Schneller Wechsel zwischen Kapp- und Gehrungssäge und umgekehrt
  • Gute Ausstattung
  • Viel Zubehör

Nachteile:

  • keine wesentlichen gefunden

Kappsägen Testberichte

Bei diesem Gerät haben wir keine Tests gefunden.

Fazit:

Mit der LF1000 haben Sie ein tolles 2in1 Gerät für sich gefunden. Je nach Einstellung können Sie mit einer Kappsäge oder einer Gehrungssäge arbeiten. Der Umbau ist mit leichten Handgriffen erledigt. Ein Staubauffangsystem sorgt für sauberes Arbeiten. Das Gestell ist klappbar und kann platzsparend verstaut oder gut transportiert werden. Als Heimwerker sind Sie mit diesem Modell optimal bedient.

Mehr erfahren bei Amazon.de

4. Die KGS 216 M Kappsäge von Metabo + Test

Metabo Kappsäge KGS 216 M, 61926000Kappsägen Rezensionen zeigen, dass sich die leichte und kompakte KGS 216 M leicht transportieren lässt. Sie ist sogar für den Transport mit einer Hand ausgelegt. Außerdem verfügt sie über ergonomische Tragegriffe und eine Transportsicherung für den Sägekopf.

Gängige Winkel lassen sich gut einstellen, da es Rastpunkte gibt. Beim Schneiden brauchen Sie nur der Laserlinie zu folgen. Der Laser wird mit dem Strom aus der Steckdose betrieben und benötigt keine zusätzliche Batterie.Falls Sie lange Paneele oder Ähnliches sägen möchten, wird dies mit der ausziehbaren Tischverbreiterung wesentlich vereinfacht.

Außerdem hat die KGS 216 M eine Zugfunktion für breite Werkstücke. Ein anderes Sägeblatt können Sie mit Hilfe der Spindelarretierung leicht einlegen. Dafür ist es nicht notwendig die Pendelschutzhaube zu entfernen.

Der Motor der Metabo Kappsäge ist mit 1.500 Watt leistungsstark und schafft somit saubere Schnitte. Die KGS 216 M hat intuitiv bedienbare Skalen und Bedienelemente. Der entstehende Staub und die Späne werden hervorragend abgesaugt. Das Zubehör ist reichhaltig.

Details

  • Kompakt, Maße: 34 x 76 x 47,5 cm
  • Leicht: 13 kg
  • 2 Meter Kabel
  • 5.000 Umdrehungen die Minute
  • Einhändiger Transport möglich, ergonomische Griffe, Transportsicherung des Sägekopfs
  • Schnelle, präzise Einstellung gängiger Winkel über Rastpunkte
  • Schnittlinie per Laser angezeigt
  • Tischverbreiterung, stufenlos ausziehbar und abnehmbar
  • Spindelarretierung für leichten Sägeblattwechsel
  • Leistungsstarker Motor mit 1.500 Watt
  • Zugfunktion für breite Werkstücke
  • Robuster Aluminiumdruckguss
  • Gute Spanabsaugung über integrierten Spänefangtrichter
  • Helles LED-Licht zur Ausleuchtung der Schnittstelle
  • Seitlich verschiebbare, hohe Anschläge für sicheres Sägen
  • Fixierung des Werkstückes mit einer Metallklemme von oben oder vorne
  • Tiefenanschlag für die Herstellung von Nuten
  • Nach links neigbarer Sägekopf mit Winkelbereich für Hinterschnitte
  • Alle Skalen und Bedienelemente intuitiv bedienbar und aus der Arbeitsposition einsehbar
  • Zubehör: Hartmetall-Sägeblatt (40 Zähne), 2 integrierte Tischverbreiterungen, Ablänganschlag, Materialklemme, Werkzeug für Sägeblattwechsel, Kabelaufwicklung, Spänefangsack

Vorteile:

  • leicht zu transportieren
  • umfangreiche Ausstattung
  • zahlreiches Zubehör

Nachteile:

  • die Gradeinteilung hat grobe Zeiger

Kappsäge im Test

Magazin „Selbst ist der Mann“ – 1. Ausgabe, erschienen in 12/2011 – Platz 1 von 7 – Bewertung 1,7 „gut“

Fazit:

Mit der KGS 216 M haben Sie sich eine hervorragende Maschine ausgesucht. Sie ist einfach zu bedienen, obwohl sie umfassend ausgestattet ist und viel Zubehör mitbringt. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Sie werden lange hervorragende Ergebnisse mit diesem Modell erzielen können.

Mehr erfahren bei Amazon.de

5. TC-SM 2131 Zug- Kapp- Gehrungssäge von Einhell

Kappsägen Test - EinhellDiese Einhell Kappsäge kann mit vielen Details punkten, wie dem 1.800 Watt starken Motor, einem hochwertigen Präzisionssägeblatt, einen schwenkbaren Sägekopf und einem Laser. Da der Sägekopf in beide Richtungen geneigt werden kann, sind beidseitige Gehrungen möglich. Der Sägetisch lässt sich genau einstellen und kann einrasten. Durch das gleichmäßige Gleiten des Sägekopfes und den leistungsstarken 1.800 Watt Motor entstehen erstklassige saubere Schnitte. Die TC-SM 2131 ist mit einem Staubfangsack ausgestattet, was Ihnen sauberes Arbeiten ermöglicht. Um die Maschine einfach transportieren zu können gibt es eine Transportsicherung.

Details

  • 1.800 Watt
  • 210 mm Durchmesser Sägeblatt
  • hochwertiges hartmetallbestücktes Präzisions-Sägeblatt
  • Sägekopf stufenlos nach rechts und links neigbar
  • 310 mm Schnittbreite
  • schwenkbarer Sägekopf
  • Laseranzeige des Schnittverlaufes
  • präzise dreh- und einrastbarer Sägetisch für vielseitige Sägeschnitte
  • Doppelrohr kugelgelagerte Zugfunktion für gleichmäßiges Gleiten des Sägekopfes
  • praktischer Staubfangsack
  • 11,9 kg Gewicht
  • Maße: 72,5 x 45,5 x 39,5 cm
  • Winkeleinstellung: -45° bis +45°
  • einstellbare stabile Standfüße
  • Transportsicherung
  • 5.000 Umdrehungen in der Minute
  • Spindelarretierung für leichten Sägeblattwechsel

Vorteile:

  • hervorragend ausgestattet
  • reichhaltiges Zubehör
  • gut transportierbar
  • vielseitig einsetzbar

Nachteile:

  • der Staubfangsack arbeitet schlecht

Kappsägen Tests

Leider waren für dieses Gerät keine Testberichte zu finden.

Fazit:

Die TC-SM 2131ist ein hochwertig verarbeitetes Gerät für anspruchsvolles Arbeiten. Mit diesem Modell ist rechtwinkliges Ablängen und das Schneiden von Gehrungen kinderleicht. Alles ist möglich, ohne dass Sie etwas an dem TC-SM 2131 umbauen müssen. Dazu lässt sich dieses Modell gut transportieren. Somit bringen Sie es einfach von A nach B oder können es gut zwischen den Einsätzen verstauen.

Mehr erfahren bei Amazon.de

Ratgeber mit häufigen Fragen und Antworten in Bezug auf Kappsägen

Welche Kappsäge darf es sein? Es gibt eine Zug Kappsäg, eine Kappsäge für Metall, eine Tisch Kappsäge, eine Profi Kappsäge, eine Akku Kappsäge, eine Metall Kappsäge, 2in1 Geräte wie eine Tischkreissäge und Kappsäge, sowie eine Tisch-, Kapp- und Gehrungssäge in einem oder eine Alu Kappsäge.

Oder Sie unterscheiden nach der Funktion: Es gibt eine Kappsäge zum Metallschneiden oder eine Kappsäge für Aluminium. Brauchen Sie einen Tisch und eine Kappsäge? Nun ja, mit einem Kappsäge Tisch können Sie in aufrechter Position arbeiten, was Ihren Rücken schont, aber muss es ein spezieller Tisch sein?

Testurteile und Meinungen finden Sie viele, auch spezielle Kappsägen Testberichte. Diese entstehen durch das Ausprobieren der Kappsäge durch Profis oder durch Menschen, welche dieses Modell bereits erworben haben und ihre persönliche Meinung dazu veröffentlichen. Im Nachfolgenden wollen wir Ihnen hilfreiche Ratschläge an die Hand geben, um Ihr passendes Modell zu finden.

Was ist eine Kappsäge?

Wie der Begriff Säge vermuten lässt, kommt Sie aus der Holzverarbeitung. Die andere Hälfte Kapp zeigt die Hauptaufgabe, das Kappen oder Kürzen an. Eine Kappsäge kürzt ein Werkstück vertikal zum Werkstück. Arbeitet die Kappsäge auch in horizontaler Richtung, nennt man Sie Kapp-Zug-Säge. Natürlich ist das Herzstück dieser Säge ein starker Motor, der sie antreibt. Die Kappsäge ist aber nicht nur geeignet, um zu kürzen. Mit Ihr können Sie perfekte Winkel schneiden. Die Kappsäge sieht meist einer Kreissäge sehr ähnlich, weil auch hier die meisten Modelle ein rundes Sägeblatt haben.

Wie funktioniert eine Kappsäge?

Die meisten Modelle sind dreh- und verstellbar. Unten am Gerät finden Sie einen Metallfuß. Hier wird das Werkstück aufgelegt. So ist es Ihnen möglich Gehrungswinkelmaße ohne Kraftaufwand zu sägen. Mit einer Kappsäge geht das Schneiden bzw. Sägen perfekter und sauberer Winkel wie von Zauberhand. Sie stellen also den Tisch und das Sägeblatt so ein, wie Sie es benötigen, und legen das Werkstück auf das Unterteil. Dann machen Sie die Maschine an und führen die Säge hinunter auf das Werkstück. Der Schnitt wird entsprechend Ihren Einstellungen vorgenommen und Sie müssen kaum Kraft aufwenden, um die Maschine zu bedienen.

Für wen ist eine Kappsäge empfehlenswert? Anwendungsbereiche

Eine Kappsäge ist immer von Vorteil, wenn es um Gehrungsschnitte geht. Was sind nun Gehrungsschnitte? Sehen Sie sich einmal einen rechteckigen Bilderrahmen an. Er hat vier Ecken. An diesen Ecken laufen die Leisten des Rahmens zusammen. Damit alles ordentlich aussieht, werden die Leisten schräg angeschnitten. Ist es an beiden Seiten gleich, ergeben die beiden schräg angeschnittenen Leisten eine perfekte Ecke. Diese schrägen Anschnitte nennt man Gehrungsschnitte. Hat die Ecke 90°, so betragen die Gehrungsschnitte 45°. Die Zahlen können durchaus unterschiedlich sein. Es ist eine sehr gute Möglichkeit ordentliche Ecken herzustellen.

Was kostet eine gute Kappsäge?

Die in unserem Kappsägen Vergleich vorgestellten Geräte liegen zwischen 100,- und 1070,- Euro. Wie bei allen zu kaufenden Waren ist nach oben immer alles offen. Wichtig ist, was Sie mit der Kappsäge erledigen wollen. Anhand dessen können Sie festlegen welche Ausstattungsmerkmale wichtig sind bei Ihrer neuen Kappsäge. Wenn Sie diese Entscheidung getroffen haben, können Sie sich umschauen und das Gerät suchen, dass Ihnen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Sie bietet.

Tischkreissäge oder Kappsäge?

Auf den ersten Blick sehen beide Geräte, besonders für den Laien, gleich aus. Sehen Sie sich die Nutzungsweise genau an. Bei der Tischkreissäge haben Sie das festinstallierte Sägeblatt. Das Werkstück muss zum Sägeblatt geschoben werden. Bei der Kappsäge läuft es anders. Sie stellen die Säge bzw. das Unterteil so ein, wie Sie es sägen möchten. Dann legen Sie das Werkstück ein und führen die Säge hinab zum Werkstück. Dies vereinfacht für Sie die Arbeit, da Sie weniger Kraft aufwenden müssen und die Schnitte werden durch diesen Unterschied viel genauer. Wenn Sie gerne Kanten, Gehrungen oder Ähnliches sägen möchten, sind Sie mit einer Kappsäge gut bedient.

Tischkreissäge, Kappsäge, Gehrungssäge in einem

Eigentlich eine gute Idee: drei Geräte, die sich so ähnlich sind in einem Gerät zusammenzufassen. Dies bietet einige Vorteile. Hobbyhandwerker haben nur ein Gerät und müssen nicht drei unterbringen. Ein Hobbyhandwerker hat oft nicht so viel Platz und da er das Gerät in der Regel nicht so oft benötigt, kommt das eine Gerät häufiger zum Einsatz, als wenn es drei unterschiedliche Geräte wären. Natürlich hat es auch Nachteile. Es ist bei einem solchen Zusammenschluss nicht immer möglich von allen drei Maschinen nur das Beste zu vereinigen. So ist ein Gerät, welches mehrere Geräte in sich vereint oft eine Kompromisslösung. Dies muss nicht unbedingt schlecht sein, besonders nicht für die Heimwerker. Es kommt immer darauf an, was Sie mit einer Maschine machen möchten. Gerade für den heimischen Hobbykeller kann ein Kombigerät mehr Vorteile als Nachteile bieten.

Wie kann man bei einer Kappsäge das Sägeblatt wechseln?

Im Groben ist es natürlich so, dass die Schutzvorrichtung entfernt wird, die Schrauben vom Sägeblatt gelöst werden. Danach wird das Sägeblatt entfernt, gegen ein neues eingetaucht und alles wird in umgekehrter Reihenfolge wieder montiert. Hier kommt allerdings zum Tragen, dass jeder Hersteller sein eigenes Vorgehen hat sowie individuelle Sicherheitseinrichtungen. Da es sich bei dem Sägeblatt um ein scharfes Werkstück handelt, dass sich schnell dreht, könnte hier einiges passieren, wenn das Sägeblatt sich lösen sollte. Daher sollten Sie sich in diesem Punkt ganz genau an die Anweisungen des Herstellers Ihrer Kappsäge halten und diese ganz genau und Punkt für Punkt befolgen. Es dient Ihrer persönlichen Sicherheit hier ganz präzise zu arbeiten.

Benötigt man einen speziellen Tisch für eine Kappsäge?

Eigentlich benötigen Sie keinen speziellen Tisch. Die Kappsäge hat einen eigenen Untertisch, auf diesem liegt das Werkzeug. Sie benötigt also keinen speziellen Tisch, denn die Kappsäge hat alles, was Sie benötigen. Sie sollten allerdings bedenken, dass beim Sägen immer und unvermeidlich Sägespäne anfallen. Selbst mit Absaugung lässt es sich vermeiden, dass ein bisschen Staub entsteht. Außerdem kann es passieren, dass ein Teil des Werkstückes herunterfällt. Somit wäre es schon von Vorteil, wenn Sie zumindest einen alten Tisch haben oder Ihren guten Tisch abdecken, um ihn zu schonen. Natürlich bieten viele Hersteller auch passende, spezielle Tische an. Sie sollten da einfach mal ausprobieren, wie Ihnen die Arbeit am angenehmsten ist. Wenn Sie schon mehrfach mit einer Kappsäge gearbeitet haben, kennen Sie sich schon gut aus. Sollte es Ihre erste Kappsäge sein, machen Sie sich am besten zuerst mit Ihrem neuen Werkzeug bekannt und probieren es ein wenig aus. Wenn Sie dann mit Ihrem Gerät vertraut sind, können Sie unterschiedliche Vorgehensweisen versuchen und mal den einen oder anderen Unterstand testen. Also lieber vorsichtig sein, damit Ihr Tisch, sollte es kein Basteltisch sein, gut geschützt vor Kratzern und Dellen ist.

Worauf ist beim Kauf einer Kappsäge zu achten?

Wie bereits erwähnt, kommt es für das richtige Gerät darauf an, was Sie damit machen möchten. Es gibt einige Punkte, diese zählen immer. So sollte das Sägeblatt einfach zu verstellen sein. Der Motorkopf sollte sich ausziehen lassen. Ein leistungsstarker Motor vereinfacht genaue Schnitte. Das Gerät sollte über einen sanften Anlauf verfügen, denn so hat die Säge nicht sofort die volle Leistung, was den Motor schont und die Lebensdauer der Säge verlängert. Ein sehr wichtiges Ausstattungsdetail ist die Motorbremse. Sie stoppt das Sägeblatt sofort, wenn Sie das Gerät ausschalten. Dies ist ein enormer Sicherheitsfaktor. Läuft irgendetwas nicht so, wie Sie es sich wünschen, stoppt das Gerät sofort. Außerdem können Sie schneller weiterarbeiten. Ohne die Motorbremse würde es dauern, bis das Sägeblatt ausgelaufen ist und Sie alles für den nächsten Arbeitsschritt vornehmen können. Sie sparen durch die Motorbremse einiges an Zeit. Dann gib es Punkte, die von Modell zu Modell unterschiedlich sind. Hierzu gehören Einstellungsmöglichkeiten und Ausstattungsdetails sowie Zubehör. Hier können Sie sich nach Ihren Wünschen richten, welche Sie sich eventuell für Ihre gewünschte Kappsäge überlegt haben.

Was sollte eine Kappsäge besitzen?

Wie bereits erwähnt, ist ein großer Teil der Eigenschaften von der auszuführenden Arbeit anhängig. Es ist jedoch empfehlenswert eine Kappsäge mit einem sanften Anlauf und einer Motorbremse zu wählen. Der sanfte Anlauf schont den Motor und verlängert die Lebensdauer Ihrer Maschine, während die Motorbremse Ihrer Sicherheit und dem schnellen Arbeiten dient. Es empfiehlt sich darauf zu achten, dass Ihr neues Arbeitsgerät sicher ist. Nicht, dass Sie an ein günstiges, aber unsicheres Gerät geraten. Dafür gibt es das GS-Zeichen oder ein TÜV-Zertifikat. So wissen Sie, dass Ihr neues Werkzeug sicher ist. Gerade bei einem Gerät, wo sich ein Sägeblatt schnell dreht, ist das enorm wichtig. Somit ist es wahrscheinlicher, dass nichts bricht oder auf andere Art und Weise unsicher ist. Sie möchten ja schließlich Ihr Gerät mit Freude nutzen und sich über tolle Ergebnisse freuen, anstatt sich unsichere Elemente sorgen machen zu müssen.

Welche Kappsäge kaufen?

Diese Frage kann man nicht generell beantworten. Die Anwendungsgebiete einer Kappsäge sind viel zu unterschiedlich. Es wäre gut, wenn Sie sich zuerst überlegen, welche Aufgaben erledigt werden sollen. Dann können Sie sich ein Modell aussuchen. Hier stellen wir Ihnen die besten Kappsägen vor. Möglicherweise möchten Sie lieber eine kleine oder eine große Kappsäge? Eventuell ist es erstmal wichtig die Kappsäge günstig kaufen zu können. Eine Metall Kappsäge gebraucht gibt es bei ebay oder ebay-kleinanzeigen. Eine Kappsäge gebraucht erwerben ist eine gute Idee, wenn Sie einen preiswerten Weg suchen, um sich günstig und in Ruhe mit dem Gerät zu befassen. Im Netz werden Sie viele Testberichte finden, die Ihnen bei der Entscheidung für das für Sie perfekte Gerät helfen. Wenn Sie hilfreiche Testurteile gelesen haben, wäre es nett, wenn auch Sie Ihre Meinung z.B. bei Amazon zu dem von Ihnen ausgesuchten Gerät mitteilen und so anderen Kunden helfen, die gerade auf der Suche nach ihrem individuell perfekten Gerät sind. Denken Sie beim Erwerb der neuen Maschine auch an den nötigen Schutz für Sie als Nutzer. Zu empfehlen ist hier eine Schutzbrille, da beim Sägen viel Staub und kleinste Partikel entstehen und durch den Schwung der Säge auch weit fliegen können. Da es beim Sägen gerne geräuschvoll zugeht, wären Ohrenschützer gegen Lärm angebracht.

Was kann man mit einer Kappsäge machen?

Mit einer Kappsäge können Sie wunderbar Sachen herstellen. Dabei ist diese Art der Säge hervorragend für Gehrungsschnitte gedacht. Das bedeutet, sie haben eine Leiste und wollen einen Bilderrahmen daraus machen. Damit dieser an den Ecken schön aussieht, schneiden Sie beide Holzleisten schräg an, das gibt dann eine tolle Ecke. Natürlich könnten Sie die beiden Holzleisten auch anders verbinden, es sieht aber dann nicht so schön aus. Außerdem ist eine Kappsäge wunderbar zum Kürzen geeignet, wenn Sie z.B. Laminat verlegen möchten. Bei Waldarbeitern wird die Kappsäge gerne genutzt, um Bäume nach dem Fällen gerade zu schneiden oder um Bäume zu kürzen.